Side Climb Tutorial – Side Pole Climb

Hallo meine Freunde!

 

Heute lernen wir den Side Climb und seine Variationen.

 

Stell´ dich einfachen auf eine Seite der Stange und halte deinen inneren Arm schön hoch.

Du solltest einen guten Grip haben. Deine Außenhand liegt auch auf der Stange, nur etwas tiefer.

 

Hebe dein Innenbein hoch und lege es gegen die Stange – im Bereich unter deinem Knie und winkle es an.

Halte das Knie fest, hebe das äußere Bein an und lege den Knöchel so auf die Stange, dass deine Knie nah beieinander sind. Achte von Anfang an auf einen schön spitzen Fuß.

 

Wenn es für dich schwierig ist aufzusteigen, kannst du diese Position als Vorbereitung verwenden.

 

Erste Trainings-Übung: halte diese Position für ein paar Sekunden – natürlich solltest du beide Seiten gleichmässig trainieren.

 

Beuge für Ihre nächste Bewegung die Arme, ziehe deinen Körper hoch und strecke gleichzeitig die Beine.

 

Bewege zuerst deine innere Hand nach oben und anschließend deine äußere Hand.

 

Hake dein Knie wieder ein und schiebe bzw. ziehe deinen Knöchel ebenfalls nach oben.

 

Fahre genauso fort, bis du die Spitze erreichst.

 

Du kannst mit dem Basic Climb hinuntersteigen.

Dazu musst du deinen Blick auf die Stange halten und deine Beine wie beim normalen Klettern platzieren.

 

Optional kannst du das Seitenklettern mit deinem Unterarm versuchen.

Stell dich dazu wie zuvor mit der Seite zur Stange. Aber jetzt mit deinem AUSSEN-Arm und mit gebeugtem Innenarm.

Dein innerer Unterarm sollte gegen die Stange gedrückt werden, dabei sollte dein Ellbogen niedriger sein als deine Schulterhöhe.

Hebe dein Innenbein hoch und lege es gegen die Stange im Bereich unter deinem Knie und winkle es an.

Suche den optimalen Halt mit deinem Knie, hebe das äußere Bein an und lege es mit dem Knöchel so auf die Stange, dass sich deine Knie wieder nahe kommen.

 

Wichtig bei der Up-Bewegung:

Beuge deinen äußeren Arm leicht, zieh deinen Körper hoch und strecke dabei Beine.

Bewege deine äußere Hand und deinen inneren Unterarm nach oben und anschließend dein Knie.

Verwende deinen Unterarm, um die Position deiner Beine zu ändern.

Knie und Knöchel sollten gleichzeitig nach oben gehen!

Ziel sollte immer das Erreichen der Decke sein.

Diese Variante des Side Climb sieht hübscher und ordentlicher aus, könnte aber etwas mehr herausfordern.

Ich empfehle immer beide Variationen zu üben.

Du kannst auch versuchen, deinen Außenarm anstelle deines Innenarms zu beugen.

 

Je mehr Optionen du übst und trainierst, desto mehr Kombinationen kannst du in Zukunft ausführen.

 

Soviel zum Side Climb.

 

Ich wünsche dir alles Gute für dein Training!

 

Bis bald

 

Svenja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.